Unsere Gesellschaft befindet sich in einer krisenhaften Phase, Grundlegendes ändert sich in den wichtigsten Bereichen. Für eine  konstruktive Weiter- und Höherentwicklung sind kreative Impulse und Beiträge aus der gesamten Gesellschaft nötig.

In diese Richtung arbeiten schon zahlreiche relevante Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen der Südtiroler Gesellschaft. Das Prinzip, das ihnen zugrunde liegt, ist die Partizipation. Alle sollen die Möglichkeit haben, politisch, wirtschaftlich, kulturell an der Gestaltung des Neuen mitzuwirken und sie nicht, wie bisher, Eliten überlassen müssen. Die Verbindung dieser Bemühungen in einem Netzwerk soll das vorhandene Potential  unterstützen und fördern.     Im NETZWERK FÜR PARTIZIPATION, das im Südtiroler Bildungszentrum angesiedelt ist, soll jede/r sich einbringen können, der dessen GRUNDSATZPAPIER teilt.

In Arbeitskreisen (siehe blauer Kasten im Plakat) werden neue Modelle für ein gemeinschaftliches, menschen- und naturfreundliches Leben diskutiert und ihre Verwirklichung unterstützt. Angestrebt ist, dass sich die Arbeitskreise landesweit vervielfältigen.     Ab Anfang 2013 wird der Südtiroler Öffentlichkeit dazu eine eigene Internet-Plattform zur Verfügung stehen, in der nutzerfreundlich und themenorientiert Beiträge eingebracht und Informationen abgerufen werden können.

Am 26./27.10.12 stellt sich das NETZWERK FÜR PARTIZIPATION in der Freien Universität Bozen der Öffentlichkeit vor.     

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s